Pluralismus, MigrantInnen, München: Presse - 13.06.08

HU München-Südbayern unterstützt Initiative "SAVE ME - Eine Stadt sagt Ja! 850 Flüchtlinge für München"

Von: Wolfgang Killinger

Diese Initiative hat eine gute Idee gehabt und folgendes vorgeschlagen:

"Im Jahr 2008 feiert die Landeshauptstadt München ihren 850. Geburtstag. Das nehmen wir zum Anlass, von der Stadt und ihren BürgerInnen ein deutliches Signal zu fordern. Wir wollen erreichen, dass München sich bereit erklärt, 850 Flüchtlinge aus einer aktuellen Krisenregion aufzunehmen, um ihnen einen Neuanfang in Sicherheit zu ermöglichen. München könnte sich kaum schöner feiern.

Wir wollen ein deutliches Ja! von Gesellschaft und Politik. Ein Ja! zu einem menschenwürdigen Umgang mit Flüchtlingen. Ein Ja! zu echtem Flüchtlingsschutz und ein Ja! zu einer offenen, lebenswerten und mutigen Stadt. Ein Ja! zu unserer globalen Verantwortung.

Wir wollen keine bloßen Lippenbekenntnisse. Deshalb suchen wir Münchnerinnen und Münchner, die jeweils für einen der ankommenden Flüchtlinge eine Patenschaft übernehmen. Konkret könnte das heißen, dass PatInnen unseren neuen MitbürgerInnen helfen, sich zurechtzufinden. Helfen, ihnen einen guten Start in einer neuen Heimat zu ermöglichen. Die SAVE ME-Paten machen außerdem durch ihre Willensbekundung deutlich, dass Flüchtlingsschutz uns alle betrifft und ein Umdenken in der Flüchtlingspolitik nötig ist.
Die SAVE ME-Kampagne ist eine Initiative von MünchnerInnen: StudentInnen, ProfessorInnen, TheatermacherInnen, Kreative, UnternehmerInnen, RentnerInnen, SchülerInnen und viele andere. Sie wird unterstützt von zahlreichen Organisationen und Institutionen wie dem Bayerischen Flüchtlingsrat, dem Münchner Flüchtlingsrat, den Münchner Kammerspielen, Refugio e.V., der Humanistischen Union München-Südbayern u.v.m."

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.save-me-muenchen.de/kampagne.html

644 PatInnen haben sich schon registrieren lassen!, siehe http://www.save-me-muenchen.de/save-me-paten.html
Bitte helfen Sie mit, die restlichen 206 PatInnen zu finden, werden Sie selbst PatIn!

Die save me-Kampagne kostet Geld. Bis jetzt wurden die Kosten nahezu vollständig vom Bayerischen Flüchtlingsrat übernommen, der aber langsam an seine Grenzen stößt. Es müssen aber noch Flyer und Plakate gedruckt werden, und das kostet. Wer also die Kampagne finanziell unterstützen kann – jeder Euro ist willkommen. Spenden Sie bitte an: Bayerischer Flüchtlingsrat, bei der Sozialbank, Konto: 8832602, BLZ 700 205 00, Stichwort: save me Kampagne. Ihre Spende ist übrigens steuerlich absetzbar.

Kontakt:
SAVE ME - Eine Stadt sagt Ja!
Kampagnenbüro
c/o Bayerischer Flüchtlingsrat
Augsburgerstraße 13
80337 München
Tel: 089-762234
Fax: 089-762236
http://www.save-me-muenchen.de/kampagne.html
kampagne@save-me-muenchen.de