Sie befinden sich hier: Start |Presse |

Sterbehilfe, München: Presse - 24.07.15

Für das Recht auf selbstbestimmtes Sterben!

Von: Wolfgang Killinger

Im November 2015 wird der Deutsche Bundestag über vier Gesetzentwürfe zur Einschränkung der Suizidhilfe abstimmen.

 

Die Humanistische Union fordet seit langem das Recht auf selbstbestimmtes Sterben. Am 6. November 2015 wird der Deutsche Bundestag über vier Gesetzentwürfe zur Einschränkung der Suizidhilfe abstimmen.
Die vier Gesetzentwürfe, die zu erwartenden Auswirkungen und zahlreiche Bewertungen der vier Vorschläge finden Sie in Heft 210/211 der aktuellen vorgänge, die Sie hier bestellen können.


Wie Sven Lüders in  vorgänge Nr. 204 (4-2013), S. 85-86 beschrieben hat, trat die HU dem "Bündnis für Selbstbestimmung bis zum Lebensende" bei, das ein Verbot der Suizidbeihilfe verhindern will.

Das Bündnis bittet auf seiner Internetseite um Unterstützung seiner "Leitsätze gegen ein Verbot der Beihilfe zum Suizid in Deutschland".


Veranstaltungen

TiSA – gefährlicher als TTIP und CETA!

9. Juni 2017, 19:00,

Aula der Hochschule für Philosophie, München, Kaulbachstr. 33,

 

Fritz Bauer - Tod auf Raten

Filmvorführung und anschließendes Filmgespräch mit Ilona Ziok und Werner Koep-Kerstin

Freitag, 02. Juni 2017, 19.00 Uhr,...

Fritz Bauer - Tod auf Raten

Presseeinladung zur Filmvorführung und anschließendem Filmgespräch mit Ilona Ziok und Werner Koep-Kerstin

Freitag, 02. Juni 2017, 19.00 Uhr,...