Sie befinden sich hier: Start |Presse |

Presse

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 110

1 2 3 4 5 6 7 Vor

Humanistische Union sucht KlägerInnen gegen Kreuzerlass in Bayern

Die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) und die Humanistische Union (HU) planen strategische Klagen gegen einzelne, infolge des sog. „Kreuzerlasses“ in bayerischen Amtsgebäuden aufgehängte Kreuze. Die Klage ergänzt das Vorgehen des Bundes für Geistesfreiheit (bfg) und der Giordano-Bruno-Stiftung...

 

Bundesverfassungsgerichtsurteil zur Kfz-Kennzeichenkontrolle: Ein großer Sieg für die Bürgerrechte!

Zu den heute bekannt gegebenen Urteilen des Bundesverfassungsgerichts vom 18.12.2018, mit dem die in den Polizeigesetzen Bayerns, Baden-Württembergs und Hessens aufgenommenen Befugnisse zur polizeilichen automatisierten Kennzeichenkontrolle im öffentlichen Straßenverkehr für verfassungswidrig...

 

Es hört nicht mehr auf!

Judith Bernstein, die Preisträgerin unseres Preises "Aufrechter Gang", informierte uns über eine eine weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit in München:

 

Mehr als 40.000 protestieren gegen das neue Polizeiaufgabengesetz

Mehr als 40.000 Menschen haben am heutigen Donnerstag in München gegen die Neufassung des Polizeiaufgabengesetzes demonstriert. Wenige Tage vor der zweiten Lesung des Gesetzentwurfes im bayerischen Landtag setzten die Bürgerinnen und Bürger ein klares Zeichen für den Erhalt ihrer Freiheits- und...

 

Keine Zensur in städtischen Räumen

Die Mehrheitsfraktionen von SPD und CSU im Stadtrat wollen mit der Vorlage „Gegen jeden Antisemitismus!“ die vom Grundgesetz geschützte Meinungsfreiheit in städtischen Räumen einschränken. Wir wollen, dass die Bürgerinnen und Bürger aus München und Umgebung frei und demokratisch diskutieren dürfen...

 

Preis „Aufrechter Gang" für Judith und Reiner Bernstein

Für ihren Einsatz zur Verlegung von Stolpersteinen in München sowie ihren unermüdlichen Beitrag zur Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern erhalten Judith und Reiner Bernstein den Preis „Aufrechter Gang" der Humanistischen Union München-Südbayern (HU). Preisverleihung Anfang 2018, Laudatio...

 

"Hände weg von der Meinungsfreiheit in München"

Die Stadtratsfraktionen von CSU und SPD wollen einen Beschluss des

Münchner Stadtrats herbeiführen, nachdem künftig Israel-kritische

Veranstaltungen in städtischen Räumen nicht mehr stattfinden dürften.

Bitte unterzeichnen Sie diesen Aufruf

"Hände weg von der Meinungsfreiheit in München"

 

Fritz Bauer - Tod auf Raten

Presseeinladung zur Filmvorführung und anschließendem Filmgespräch mit Ilona Ziok und Werner Koep-Kerstin

Freitag, 02. Juni 2017, 19.00 Uhr, NS-Dokumentationszentrum,

Brienner Straße 34, 80333 München

 

Bündnis Informationsfreiheit für Bayern legt überarbeitete Muster-Informationsfreiheitssatzung vor

Es ist geschafft! Die überarbeitete Mustersatzung (Version 6) des Bündnis Informationsfreiheit für Bayern ist heute auf der Internetseite des Bündnisses veröffentlicht worden.

Diese Satzung berücksichtigt insbesondere die BayVGH-Entscheidung zur Informationsfreiheitssatzung der Gemeinde Inzell in...

 

Klaus Hahnzog und Franz Schindler sprechen am 15.3.2017 über „Verfassung des Freistaates Bayern: 70 Jahre - und immer noch modern.“

Vortrag und Diskussion am Mittwoch, den 15. März 2017, 19:30 Uhr, Seidlvilla, München, Nikolaiplatz 1b.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

 

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 110

1 2 3 4 5 6 7 Vor

Nach oben

Medienecho

„Aufrechter Gang“ für Judith und Reiner Bernstein

Der diAk gratuliert Judith und Reiner Bernstein zur Verleihung des  Preises „Aufrechter Gang“ der Humanistischen Union M

 

PREIS "AUFRECHTER GANG" FÜR JUDITH UND REINER BERNSTEIN

Für ihren Einsatz zur Verlegung von Stolpersteinen in München sowie ihren unermüdlichen Beitrag zur Versöhnung zwischen

 

Gasteig verbannt erneut Israel-Kritiker – Grüne warnen vor Gefährdung der Meinungsfreiheit

Fraktionschef Dr. Florian Roth hat vor einer schleichenden Aushöhlung der Meinungsfreiheit in städtischen Institutionen

 

Nach G7: Raubal erhält Preis für Zivilcourage

Garmisch-Partenkirchen - Bei den G7-Gegnern hat er sich Freunde gemacht, bei der Politik und der Polizei sicherlich nich

 

Die alten Banner - Hunderte demonstrieren gegen staatliche Überwachung

Bericht über die Demonstration "Freiheit statt Angst" am 10.10.15 in München

 

Schutz der Privatsphäre interessiert kaum

Ein breites Bündnis hat am Samstag zu einem Marsch vor das US-Konsulat in München aufgerufen, um für einen besseren Schu

 

"Unter Generalverdacht"

Softwareexperte klagt gegen Kennzeichenerfassung der Polizei.

Bericht der SZ zum Revisionsverfahren am VGH München

 

"Ablösen statt weiterzahlen!"

Anlässlich des Gesetzentwurfs zur Änderung der Bezüge der Bischöfe in Bayern fordert die Humanistische Union den Stopp d

 

"Anzeige gegen Minister"

Wegen derr umstrittenen Verwendung von Spähsoftware hat die Piratenpartei Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) a

 

"Diskussion über Verfassungsschutz - Einfach abschaffen"

Im Gewerkschaftshaus träumt die linke Szene vom Ende des Verfassungsschutzes.

Bericht in der SZ über die Veranstaltung

 

Trojaner und Piraten

BERLIN. (hpd) Stellen Sie sich vor, irgendwer bricht in Ihre Wohnung ein, liest sich in aller Seelenruhe Ihre Post durch

 

"Professor von Bischofs Gnaden"

In Bayern gibt es noch 20 sogenannter Konkordatslehrstühle. Bei ihnen bestimmt die Kirche mit, wer als Professor berufen

 

"Freiheit Weiß-Blau - Stoppt den Überwachungswahn!"

MÜNCHEN. (ak-vorrat) Breites Bündnis ruft zu Demonstration gegen Überwachung auf. 20.9.2008, München, Marienplatz

 

"Auf die Straße! Versammlungsfreiheit"

Die Humanistische Union unterstützt die Demonstrationen von mehr als 100 Gruppen gegen das bayerische Versammlungsgesetz

 

"Bürgerrechts-Auszeichnung "Aufrechter Gang" für Christiane Ernst-Zettl"

Eine kleine grüne Figur, einem Kaktus ähnlich mit reichlich Stacheln, mit roten Schuhen, roter Kopfbedeckung und einem

 

"Freigeister-Tanz verboten"

Stadt München setzt Tanz-Verbot am Karfreitag durch

 

"Schnipp, schnapp, Kabel ab"

Mit Humor, aber hart in der Sache, werden in München die Kabelfernseh-Gegner aktiv. In Zusammenarbeit mit dem Jugendring