Sie befinden sich hier: Start |Presse |

Presse

Zeige Ergebnisse 81 bis 90 von 110

Humanistische Union fordert Abschaffung des §166 Strafgesetzbuch

Erklärung zu der Initiative der Bayerischen Staatsregierung, religiöser Symbole und Überzeugungen der Bürger in Deutschland durch Verschärfung von § 166 des Strafgesetzbuchs besser schützen zu wollen.

 

Widerspruch gegen präventive Telekommunikationsüberwachung durch bayerische Polizei

Humanistische Union Bayern unterstützt Verfassungsbeschwerde wegen erheblicher verfassungsrechtliche Bedenken gegen neues Polizeiaufgabengesetz BayPAG

 

Humanistische Union weist Verdächtigung zurück (2)

Erklärung zu dem Artikel der Süddeutschen Zeitung „Lehrer bleibt suspendiert“ in der Ausgabe vom 30. 11. 2005

 

Humanistische Union weist Verdächtigungen zurück (1)

Auszug aus dem Mitglieder-Rundschreiben 2/2005

 

Humanistische Union fordert Rehabilitierung des Münchner Ethik-Fach­ko­ordinators

Humanistische Union München-Südbayern: Es kann nicht angehen, daß ein Gericht die Zulassung von Maßnahmen gegen einen anerkannten Lehrer damit begründet, daß Aussagen von ihm der "Auffassung jedenfalls konservativer Elternkreise" widersprechen.

 

Aktionsbündnis "Informationsfreiheit in Bayern" gegründet

Appell an Bayerische Gemeinden 3. 5. 05

 

Neue Abhörbefugnisse im Bayerischen Polizeigesetz verstoßen gegen das Grundgesetz

CSU soll auf präventives Abhören verzichten und Gesetzentwurf zurückziehen

 

 

Humanistische Union zeichnet Ex-Ermittler des "Schreiber-Verfahrens" aus

"Aufrechter Gang" 2002 für den Ex-Staatsanwalt Dr. Winfried Maier (Augsburg)

 

Demonstrationsverbot ist unverhältnismäßig

Nach Ansicht der HUMANISTISCHEN UNION handeln die Organisatoren der Sicherheitskonferenz 2002 unverantwortlich, wenn sie eine derart sicherheitssensible internationale Konferenz im Stadtzentrum veranstalten und die Stadtbevölkerung einem faktischen Ausnahmezustand aussetzen. Eine Verlegung in einen...

 

Zeige Ergebnisse 81 bis 90 von 110

Nach oben

Medienecho