Sie befinden sich hier: Start |Themen |Lebensweisen / Pluralismus |

Thema "Lebensweisheiten / Pluralismus"

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 185

1 2 3 4 5 6 7 Vor

Video "Meinungsfreiheit in Gefahr" auf youtube

Die Aufzeichnung unserer jüngsten Veranstaltung wurde in youtube eingestellt

"Meinungsfreiheit in Gefahr - Der Münchner Stadtratsbeschluss vom 13.12.2017 und seine Folgen"

vom Mittwoch, 26. Juni 2019 in der Freiheizhalle München

 

 

 

 

Meinungsfreiheit in Gefahr - Der Münchner Stadtratsbeschluss vom 13.12.2017 und seine Folgen

 

Podiumsdiskussion

26. Juni 2019, 19 Uhr, Freiheizhalle

Rainer-Werner-Fassbinder-Platz 1, 80636 München (S-Bahn Donnersberger Brücke)

 

 

Israel, Palästina und die Grenzen des Sagbaren

 

Andreas Zumach, Journalist, Genf berichtet, wie er in den Fokus der selbsternannten Verteidiger Israels geriet und wie er sich dagegen wehrt.

 

Zeit: Montag, 20. Mai 2019, 19.30 Uhr, in Nürnberg

Adresse: wird zwei Tage vorher hier neff-netzwerk.de bekannt gegeben.

 

Gilt in München noch die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit?

Diskussion am 30.1.19 in Radio LORA auf 92.4 UKW und im Internet livestream unter www.lora924.de

 

70 Jahre Menschenrechte – Herausforderung Hassverbrechen

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wird 70 Jahre alt! Zeit, sie zu feiern und zu würdigen, was sie Gutes für Menschen bewirkt. Zeit aber auch, Defizite einzugestehen und Menschenrechtsverletzungen zu benennen. 10. Dezember 2018,

München, Erlangen Bamberg.

 

 

Andreas Zumach gewinnt Debatte

Wer keine Gelegenheit hatte, an Andreas Zumachs Vortrag "Israel, Palästina und die Grenzen des Sagbaren"

am 7. November 2018, in der LMU München teilzunehmen, der kann hier die Video-Aufzeichnung der Veranstaltung in voller Länge sehen.

 

Es hört nicht mehr auf!

Judith Bernstein, die Preisträgerin unseres Preises "Aufrechter Gang", informierte uns über eine eine weitere Einschränkung der Meinungsfreiheit in München:

 

Das KPD-Verbot von 1956: Verfassungswidrig

Vortrag von Prof. Dr. Josef Foschepoth* am

Montag, 10. September 2018, 19 Uhr, DGB-Haus, München, Schwanthalerstr. 64

 

#ausgehetzt – 50.000 Menschen zeigen das bunte, solidarische Gesicht Bayerns

50.000 Menschen demonstrieren in München trotz Regen gegen die Politik der Angst und für Anstand, Würde und Menschlichkeit.

Auftakt der Großdemonstration war am Goetheplatz, um eine menschliche Flüchtlingspolitik zu fordern und gegen Rassismus und Krieg zu protestieren. Unter lauten „ausgehetzt“...

 

Dokumentation der Verleihung des Preises „Aufrechter Gang“ an Judith & Reiner Bernstein

Dokumentation der Preisverleihung "Aufrechter Gang" am 28. 1. 2018

 

 

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 185

1 2 3 4 5 6 7 Vor

Nach oben

HU macht Radio: Fünf Jahre Gleichstellungsgsgesetz - alles paletti für Frauen?

Sendung in Radio LORA, UKW 92,4 am 16. März 2011, 20 Uhr

100 Jahre Internationaler Frauentag: Vor 35 Jahren hat die Humanistische Union als erste ein Antidiskriminierungsgesetz ADG vorgeschlagen. Der lange Weg vom ADG zur realen Gleichstellung.

 

 

Der Preis 'Aufrechter Gang'

Der Preis und die PreisträgerInnen

 

Kopf + Tuch

Bericht von der Veranstaltung „Der Streit um das Kopftuch - Religionsfreiheit und Toleranz an unseren Schulen“

21.1.04 im EineWeltHaus München

 

Der Streit um das Kopftuch - Religionsfreiheit und Toleranz an unseren Schulen

Mittwoch, 21 Januar 2004, 19:30 Uhr

München, Schwanthalerstr. 80 RGB

 

Tod einer Polizistin

Die HUMANISTISCHE UNION München und der  Hoffmann und Campe Verlag

laden ein zu einerDiskussionsrunde zum Buch    Tod einer Polizistin. Die Geschichte eines Skandals

von Dieter Schenk

Montag, 11. Dezember 2000 - 19.30 UhrSeidlvilla, Nikolaiplatz 1b, 80802 München,...

 

TOD EINER POLIZISTIN

Bericht über die Diskussionsrunde zum Buch

"Tod einer Polizistin - Die Geschichte eines Skandals" von Dieter Schenk

 

Pilatus macht Schule - Beratungsschein mit Verbotssatz ist rechtswidrig

Stellungnahme des Landesverbandes Bayern der HUMANISTISCHE UNION zu der Entscheidung der Bischofskonferenz für den Verbotssatz des Papstes

 

Bayerischer Sonderweg zu §218 ist weitgehend verfassungswidrig

Landesverband Bayern der HUMANISTISCHE UNION begrüßt Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts

 

HUMANISTISCHE UNION unterstützt Volksbegehren "Gleiches Recht - auch für Bayerns Frauen"

Die bayerischen Sondergesetze zu §218 müssen aufgehoben werden, denn sie 'verschlimmbessern' nur die Lage von schwangeren Frauen in einer schweren Konfliktlage.

 

FRAUEN IN BESTER VERFASSUNG

Angesichts der bevorstehenden Einigung der beiden Teile Deutschlands muß die neue gesamtdeutsche Verfassung in einer Sprache geschrieben sein, die deutlich macht, daß das Volk aus Männern und Frauen besteht!

 

Mediensicht - Männersicht

Wenn Frauen mehr zu sagen hätten, würde das Programm anders aussehen?

21. 6. 1988 in München

 

Ein Anti-Diskriminierungs-Gesetz für die BRD

 

Seit 1976 gilt in England ein neues Gleichberechtigungsgesetz. Für seine Durchführung sorgt eine Kommission. Im ersten Jahr wurden 8000 Klagen wegen Geschlechts-Diskriminierung bearbeitet. Die im Grundgesetz der BRD versprochene Gleichberechtigung wäre nach diesem Gesetz für jeden ...

 

Aktion gegen § 218 zum Muttertag 1975

Die Humanistische Union München veranstaltet eine Frauenaktion am Samstag vor dem Muttertag (10.5.75), von 10.00 - 13.00 Uhr, am Stachus-Brunnen in München. Unter dem Slogan "Wir sind gerne Mütter, aber freiwillig" demonstrieren schwangere Frauen und Mütter mit Kindern.

Sie fordern nach wie vor...

 

Wir sind gerne Mütter, aber freiwillig

Frauenaktion am 10.5.1975, von 10.00 - 13.00 Uhr, am Stachus-Brunnen in München.