Sie befinden sich hier: Start |Themen |

München: Termine, Bioethik, Pluralismus, Rechtspolitik - 3.05.14

Legalisiert Cannabis

Von: Wolfgang Killinger

Demo am 3. Mai 2014, 13 Uhr, in München aM Hanftag

Die Humanistische Union München-Südbayern beteiligt sich am Samstag, den 3. Mai 2014 im Rahmen des Global Marijuana March an der Demonstration für die Legalisierung von Cannabis.

 

Die Humanistische Union fordert seit Jahrzehnten, dass die längst gescheiterte Drogenprohibition entsprechend dem Erkenntnisstand der Gesundheits- und Kriminalwissenschaften durch eine behutsame Liberalisierung nach dem Prinzip „Hilfe statt Strafe“ ersetzt werden sollte.

Eine drogenpolitische Wende ist erforderlich. Die Kriminalisierung der Konsumenten muss ein Ende haben. Wichtig ist die Möglichkeit, Haschisch und andere Cannabisprodukte legal zu kaufen. Darüber hinaus müssen Süchtige über Substitutionsprogramme hinaus auch unter ärztlicher Kontrolle Heroin bekommen können. Dies wäre ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit der Betroffenen und zum Schutz der Bürger gegen die Beschaffungskriminalität.

Eine Begründung finden Sie hier.

 

Zeitgleich zum Global Marijuana March protestieren Millionen Menschen weltweit in 225 Städten und 42 Ländern gegen die Diskriminierung von Cannabiskonsumenten und –patienten.

 

Die vom Deutschen Hanfverband und weiteren Organisationen veranstaltete Demonstration hat folgenden Verlauf:

Start und Auftakt-Kundgebung: 13.00 Uhr am Sendlinger Tor Platz in München

Zwischenkundgebung: 14.50 Uhr am Platz der Opfer des Nationalsozialismus

Zweite Zwischenkundgebung: 16.00 am Max-Joseph-Platz

Abschlusskundgebung: 17.00 Uhr am Sendlinger Tor Platz

 

Es erwartet Sie ein buntes Rahmenprogramm mit Musik und fachkundigen RednerInnen wie z.B. Frank Leithold (Hanfparade Berlin}, Peter Zimmer (Bündnis 90 Die Grünen}, William Niedermeyer (Grüne Hilfe Bayern, Hanftag München), Katharina Walter (Hanftag München, Patientenvereinigung Bayern), Anne Helm (Piratenpartei) u.v.m.

 

Einzelheiten finden Sie in dem angehängten Flyer.