Startseite » Themen » Verleihung des Preises ‚Aufrechter Gang‘ der Humanistischen Union

Verlei­hung des Preises 'Aufrechter Gang' der Humanis­ti­schen Union

28. September 2016

Einladung
zur
Verleihung des Preises

‚Aufrechter Gang‘
der Humanistischen Union
an
Bernhard Anton Raubal

Mittwoch, 28. 9. 2016, 19.30 Uhr, Einlass 19:00 Uhr

EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80 Rgb.

 Bernhard Anton Raubal hat trotz Aufruf der Politik und Polizei, den G7-Gipfelgegnern keine Flächen für Camps zu überlassen, spontan ein etwa 7000 Quadratmeter großes Grundstück in Garmisch-Partenkirchen zur Verfügung gestellt. Trotz erheblichem Druck auf sich und seine Familie blieb er bei seinem Wort.
 Die HUMANISTISCHE UNION will Bernhard Anton Raubal auszeichnen, weil er Zivilcourage gezeigt und dafür auch persönliche Nachteile in Kauf genommen hat. Seinem Einsatz für die Verwirklichung des Demonstrationsrechts zollen wir unsere Anerkennung.
 Die Laudatio wird York Runte halten. Er ist Vorstandsmitglied des NETZWERKs – Selbsthilfe München e.V. und war Mitorganisator des G7-Protestcamps.

Der Preis

Der Preisträger

Programm
  • Begrüßung
    Dr. Hansjörg Siebels-Horst
    Humanistische Union
  • Laudatio
    York Runte
  • Übergabe des Preises
    Dr. Hansjörg Siebels-Horst
  • Rede des Preisträgers
    Bernhard Anton Raubal

Wir bitten um Ihre Anmeldung bis zum 10. 09. 2016.

Die komplette Einladung kann aus der folgenden Datei gedruckt werden.

Links

 

suedbayern.humanistische-union.de/preis_aufrechter_gang/2016

Unter diesem LINK findet sich der bebilderte Bericht der Preisverleihung

Dateien