Startseite » Termine » „Papst gsehng?“ – Religionsfreie Zone 2006 in München

"Papst gsehng?" - Religi­ons­freie Zone 2006 in München

10. September 2006
Datum: Dienstag, 12. September 2006

Das Oberhaupt aller Katholiken kommt im September nach Bayern. Diesem für die Gemeinschaft der Steuerzahler kostenintensiven Ereignis begleitet das „Heidenspaß-Komitee München“ mit einem „frech, unfromm, fröhlichen Reigen“ von aufklärenden Veranstaltungen:

Im Kulturzentrum Gasteig werden vom 10.-12. September u.a. die Kabarettisten und Theatermacher Sigi Zimmerschied und Hanns Christian Müller sowie die bekannten Autoren Carsten Frerk, Günter Kehrer und Michael Schmidt-Salomon auftreten und mit „Witz und Verstand“ der organisierten Christenheit auf den Zahn fühlen.

Im Anschluss an die Veranstaltungen im Gasteig wird im Maxim Programmkino (Landshuter Allee) eine Filmreihe zum Thema „Freie Liebe für freie Geister“ zu sehen sein. Gezeigt werden „Personal Services“, „Der Untergang des amerikanischen Imperiums“ und „Skin deep“.

Ihr Finale findet die „Religionsfreie Zone 2006“ am 16. September mit einer „Heidenspaß-Party“ mit Sebastian Horn (Bananafishbones) und Wuide Wachl (s.a. Sparifankl) im „Wirtshaus im Isartal“, Brudermühlstr. 2, München statt.

Umrahmt wird die 7-tägige Religionsfreie Zone München 2006 durch Flugblatt-Aktionen, Verteilen von Give-Aways und künstlerische Aktionen.

Aktuelle Infos zur Veranstaltungsreihe findet man im Internet unter www.religionsfreie-zone.de.

Die HU unterstützt die Veranstaltungsreihe „Religionsfreie Zone 2006“, weil diese u.a. für einen aufklärenden Humanismus und für die Trennung von Staat und Kirche eintritt.

Natürlich kostet unser Engagement Geld und da die RV-Kasse erschöpft ist, bitten wir Sie um eine großzügige Spende! Unser Konto: HUMANISTISCHE UNION e.V. OV München, Kto. 178855800 BLZ 700 100 80 Postbank München.

Das „Heidenspaß-Komitee München“ wurde vom Bund für Geistesfreiheit München initiiert. In diesem Komitee arbeiten mit: der Deutsche Freidenker-Verband-München, die Giordano Bruno Stiftung, die Humanistischen Union, RV München-Südbayern, der Internationale Bund der Konfessionslosen und Atheisten, der Buchversand Denkladen, die Zeitschrift MIZ und Radio LoRa München.

Die Veranstaltungsreihe ist auch eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Nesin Vakfi in Catalca/Istanbul. Dieses Sozialprojekt ist eine Stiftung eines der berühmtesten türkischen Schriftstellers, Satirikers, Journalisten und Atheisten des 20.Jahrhunderts, Aziz Nesin, das von seinem Sohn weiterbetrieben wird. In diesem weltlichen Waisenhaus finden Waisen und Halbwaisen ein Zuhause, in dem Glauben bzw. Nicht-Glauben nicht vorgeschrieben werden, sondern reine persönliche Angelegenheit der Bewohner/innen sind. Der Reinerlös der Religionsfreien Zone München 2006 kommt auf Anregung des bfg diesem Projekt zugute.