Sie befinden sich hier: Start |HU macht Radio |

München: Termine, Bildung, München: Radiobeiträge - 17.05.06

HU macht Radio: Das Recht von Kindern und Jugendlichen auf Bildung

Sendung auf Radio Lora am 17. Mai 2006 20 Uhr

Jutta Roitsch-Wittkowski

Jutta Roitsch-Wittkowski

 

Am 17. Mai 2006, um 20 Uhr, senden wir in Radio LORA München:
"Das Recht von Kindern und Jugendlichen auf Bildung  -
Thesen und Forderungen für den Umbau des deutschen Bildungssystems"

Kinder und Jugendliche können erwarten, dass Bildung um ihrer Zukunft willen Priorität hat; Politik ist aber in der Gefahr, dies zu verweigern. Aktuell geht es in der Bildungspolitik um eine Neuordnung der Kompetenzen zwischen Bund und Ländern sowie um Korrekturen am Schulwesen durch Tests und Qualitätsstandards. Der Diskurs aber wird meist ökonomistisch verkürzt.  Ausgeblendet bleibt die Frage, was politisch und pädagogisch erforderlich ist, um die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und jungen Menschen umfassend zu unterstützen. Ausgeblendet bleibt ferner, wie politisches Interesse, politische Kompetenz sowie menschenrechtliche Sensibilität gefördert werden können. Das Bildungs- und Schulsystem selektiert Kinder und Jugendliche nach Geschlecht, Behinderung, Religion, nationaler und ethnischer Zuordnung, vor allem aber nach sozialer Herkunft. Bildungsstudien belegen, dass das Menschenrecht auf Bildung in Deutschland nicht eingelöst wird. Dieser Zustand ist aus bürger- und menschenrechtlicher Sicht ein Skandal und nicht hinnehmbar. Der Umbau des deutschen Bildungssystems ist daher dringend. Er muss sich am Menschenrecht auf Bildung für jedes Kind und jeden Jugendlichen sowie am Ziel der Chancengleichheit orientieren.

Diethard Seemann, Helga und Wolfgang Killinger (HU München-Südbayern) werden diese Problematik in der Sendung aufgreifen und das  Bildungspolitische Manifest der Gustav-Heinemann-Initiative, der Humanistischen Union und des Komitees für Grundrechte und Demokratie vorstellen.

Zu Gast ist Jutta Roitsch-Wittkowski. Sie ist eine der AutorInnen, war viele Jahre verantwortliche Redakteurin des Bildungsresorts der Frankfurter Rundschau und ist jetzt im Vorstand der Gustav-Heinemann-Initiative. 

 

Sie können die Aufzeichnung der Sendung in Radio LORA München 92,4 vom 17. 5. 2006 hier nachhören (40 Minuten):

 

 

Ein Mitschnitt dieser Sendung kann auf CD zum Preis von 5,- € incl. Porto von uns bezogen werden. Senden Sie dazu bitte eine e-mail mit Ihrer Postanschrift an unsere Kontaktadresse.

Nach Eingang Ihrer Überweisung auf unser Konto:

    HUMANISTISCHE UNION e.V. OV München,
    Konto 178855800
    BLZ 700 100 80
    Postbank München

versenden wir die CD.