Sie befinden sich hier: Start |HU macht Radio |

München: Termine, Patientenverfügung, Sterbehilfe: Positionen, Sterbehilfe: Rechtspolitik, München: Radiobeiträge - 21.09.05

HU macht Radio: Humanes Leben bis zuletzt - Das Recht auf Sterbehilfe

21. September 2005, 20 Uhr

Radio Lora, München

HU macht Radio!

Ab dem 18. Mai bringt die HU Mch-Südbayern in Radio LORA Beiträge zu aktuellen Themen aus ihrer Sicht und mit ihren Forderungen. In 2-monatigem Abstand, alternierend mit dem Bund für Geistesfreiheit, jeweils am 3. Mittwoch des ungeraden Monats, 20 - 21 Uhr, folgen weitere Sendungen.

Das Thema am 21. September 2005, 20 Uhr, ist

Humanes Leben bis zuletzt - Das Recht auf Sterbehilfe

Der Patientenwille hat obersten Vorrang. Nur der Patient kann und soll darüber bestimmen, wie sein Leben zu enden hat. Es ist deshalb allein der Ausdruck seines Selbstbestimmungsrechtes und seiner unveräußerlichen Menschenwürde, ob und wie er den Tod annehmen will oder nicht. Denn nur der Patient ist es, der über sein Leben, aber auch über die Art und Weise seines Todes, seines Weggehens aus diesem Leben zu entscheiden hat. Niemand sonst hat darüber zu entscheiden, denn es ist das Leben des Patienten. Der Patient hat zwar ein Lebensrecht, aber er hat keine Lebenspflicht.

Darüber sprechen Helga und Wolfgang Killinger und Diethard Seemann (HU München-Südbayern) mit
Rechtsanwalt Dr. Till Müller-Heidelberg, er war bis 2003 Bundesvorsitzender der Humanistischen Union und ist jetzt Mitglied in ihrem Beirat.

Siehe auch das Referat von Dr. Müller-Heidelberg "Verfassungsrechtlicher Anspruch auf Sterbehilfe?" vom 29.11.2003.

 

Sie können die Aufzeichnung der Sendung in Radio LORA München 92,4 vom 21. 9. 2005 hier nachhören (49 Minuten):

 

 


Ein Mitschnitt dieser Sendung kann auf CD zum Preis von 5,- € incl. Porto von uns bezogen werden. Senden Sie dazu bitte eine e-mail mit Ihrer Postanschrift an unsere Kontaktadresse.

Nach Eingang Ihrer Überweisung auf unser Konto:

    HUMANISTISCHE UNION e.V. OV München,
    Konto 178855800
    BLZ 700 100 80
    Postbank München

versenden wir die CD.

In 2-monatigem Abstand, alternierend mit dem Bund für Geistesfreiheit, jeweils am 3. Mittwoch des Monats von 20 - 21 Uhr, folgen weitere Sendungen.