HU macht Radio: Das Recht von Kindern und Jugendlichen auf Bildung

HU macht Radio: Das Recht von Kindern und Jugendlichen auf BildungJutta Roitsch-Witt­kowski

Jutta Roitsch-Witt­kowski

Kinder und Jugend­liche können erwarten, dass Bildung um ihrer Zukunft willen Priorität hat; Politik ist aber in der Gefahr, dies zu verwei­gern. Aktuell geht es in der Bildungs­po­litik um  Korrek­turen am Schul­wesen durch Tests und Quali­täts­s­tan­dards. Der Diskurs aber wird meist ökono­mis­tisch verkürzt.  Ausge­blendet bleibt die Frage, was politisch und pädago­gisch erfor­der­lich ist, um die Persön­lich­keits­ent­wick­lung von Kindern und jungen Menschen umfas­send zu unter­stüt­zen. Ausge­blendet bleibt ferner, wie politi­sches Inter­esse, politi­sche Kompe­tenz sowie menschen­recht­liche Sensi­bi­lität geför­dert werden können. Das Bildungs- und Schul­system selek­tiert Kinder und Jugend­liche nach Geschlecht, Behin­de­rung, Religion, natio­naler und ethni­scher Zuord­nung, vor allem aber nach sozialer Herkunft. Bildungs­stu­dien belegen, dass das Menschen­recht auf Bildung in Deutsch­land nicht einge­löst wird. Dieser Zustand ist aus bürger- und menschen­recht­li­cher Sicht ein Skandal und nicht hinnehm­bar. Der Umbau des deutschen Bildungs­sys­tems ist daher dringend. Er muss sich am Menschen­recht auf Bildung für jedes Kind und jeden Jugend­li­chen sowie am Ziel der Chancen­gleich­heit orien­tie­ren.

Diethard Seemann, Helga und Wolfgang Killinger (HU München-Süd­bayern) werden diese Proble­matik in der Sendung aufgreifen und das  Bildungs­po­li­ti­sche Manifest der Gusta­v-Hei­ne­mann-I­n­i­tia­tive, der Humanis­ti­schen Union und des Komitees für Grund­rechte und Demokratie vorstel­len.

Zu Gast ist Jutta Roitsch-Witt­kow­ski. Sie ist eine der AutorInnen, war viele Jahre verant­wort­liche Redak­teurin des Bildungs­re­sorts der Frank­furter Rundschau und ist jetzt im Vorstand der Gusta­v-Hei­ne­mann-I­n­i­tia­tive.

Dieser Beitrag wurde zuerst am 17. Mai 2006 ausge­strahlt.

Radio LORA kann empfangen werden auf UKW 92.4 MHz.
Im Kabel wird LORA  in nahezu ganz Oberbayern gesendet, in München auf 96,75 MHz.

Sie können die Aufzeich­nung der Sendung in Radio LORA München 92,4 vom 17. 9. 08 hier nachhören (43 Minuten):

Ein Mitschnitt der einstün­digen Sendung kann auf CD zum Preis von 5,- € incl. Porto von uns bezogen werden. Senden Sie dazu bitte eine e-mail mit Ihrer Postan­schrift an unsere Kontakt­adresse und überweisen Sie uns die Kosten.