Sie befinden sich hier: Start |Preis 'Aufrechter Gang' |2002 |

28.11.2002

Festakt zur Preisverleihung an Dr. Winfried Maier

In einem eindrucksvollen Festakt verliehen wir am 28. 11. 2002 zum 12. Mal unseren Preis "Aufrechter Gang", diesmal an Dr. Winfried Maier, der als Staatsanwalt in Augsburg im Verfahren gegen Schreiber und andere tätig war und dadurch in starke CSU-Gegenwehr geriet. Allem behindernden Widerstand zum Trotz führte er das Verfahren so weit, dass es nicht mehr unter dem Tisch verschwinden konnte und jetzt in München verhandelt wird. Der SZ-Redakteur Michael Stiller stellt in seiner Laudatio diese Vorgänge eindrucksvoll dar.

Weitere Informationen:
Laudatio von Michael Stiller
Rede des Preisträgers Dr. Winfried Maier

01.09.2002

Ankündigung: "Aufrechter Gang 2002" für Dr. Winfried Maier

Die Humanistische Union München hat ihren diesjährigen Preis "Aufrechter Gang" dem Ex-Staatsanwalt Dr. Winfried Maier, Augsburg, zuerkannt. Mit dem Preis werden Frauen und Männer ausgezeichnet, die sich in Bayern für Bürgerrechte und Demokratie einsetzen und obrigkeitstaatliches Handeln nicht kritiklos hinnehmen.

zur Begründung der Preisvergabe


Die Begrüßung

Der Preisträger

Der Laudator

Das Publikum